Ibbenbüren. Am Samstag wählten die Freien Demokraten einen neuen Kreisvorstand und stellten die Reserveliste für die Kreistagswahl im September auf.. Die Parteimitglieder bestätigten den jungen Landtagsabgeordneten Alexander Brockmeier mit einem Ergebnis von 90 Prozent für eine dritte Amtszeit als Kreisvorsitzenden. Auch Hans-Jürgen Streich, Vorsitzender der FDP-Kreistagsgruppe, wurde mit einem Ergebnis von 78 Prozent als Spitzenkandidat für die anstehende Kreistagswahl gewählt. Gegen Beide kandidierte ein Parteimitglied, dass aber jeweils klar unterlag.

Im Rahmen des Kreisparteitages wurde turnusgemäß ein neuer Kreisvorstand gewählt. Brockmeier wird zukünftig von den Stellvertreterinnen und Stellvertretern Beate Harmsen (Emsdetten, 98,8 Prozent), Andreas Reerink (Hopsten, 100 Prozent) und Kerstin Glindmeyer (Lengerich, 90,1 Prozent) unterstützt. Das Amt des Schatzmeisters übernimmt Maik Otte (Hopsten, 100 Prozent) und das Amt der Schriftführerin Sarah Markert (Ibbenbüren, 97,5 Prozent). Der Vorstand wird von den Beisitzern Dr. Thomas Schulze-Eckel (Ladbergen, 98,8 Prozent), Marion Lendermann (Laer, 96,5 Prozent) und Lukas Tiltmann (Emsdetten, 98,8 Prozent) ergänzt.

Brockmeier zeigte sich in seinem Rechenschaftsbericht zufrieden mit der letzten Amtszeit: „Insgesamt konnten wir im Rahmen unserer Neujahrsempfänge und Sommerfeste viel Prominenz im Kreis Steinfurt begrüßen. Mit Schulministerin Gebauer in Emsdetten, dem Fraktionsvorsitzendem Christof Rasche und dem Staatssekretär im Schulministerium Matthias Richter in Hopsten und der Generalsekretärin der Freien Demokraten Linda Teuteberg möchte ich nur einige nennen. Darüber hinaus konnten wir im letzten Jahr ein Europacafe mit der FDP-Spitzenkandidatin zur Europawahl Nicola Beer organisieren. All dies konnte der Kreisvorstand nur durch die engagierte Unterstützung der Ortsverbände und zahlreicher Mitglieder auf die Beine stellen.“

Auf der Kreiswahlversammlung wurden insgesamt 15 Kandidatinnen und Kandidaten für die Reserveliste für die Wahl zum Kreistag gewählt. Neben Hans-Jürgen Streich auf Platz 1 kandidieren in abnehmender Reihenfolge folgende Personen:

  • Platz 2 Ekkehard Grützner (Wettringen)
  • Platz 3 Wiebke Reerink (Hopsten)
  • Platz 4 Kai Kunz (Steinfurt)
  • Platz 5 Marion Lendermann (Laer)
  • Platz 6 Henning Wellmann (Rheine)

Platz 7-15: Niklas Brügge (Recke), Beate Harmsen (Emsdetten), Carsten Antrup (Lienen), Kerstin Glindmeyer (Lengerich), Alexander Brockmeier (Rheine), Andre Heeke (Rheine), Claudia Manfraß, Christian Haage (Greven)

Mit nur einer Gegenstimme sprachen sich die rund 100 Anwesenden des Kreisparteitages für die Unterstützung des CDU-Landratskandidaten Mathias Krümpel aus. 

Die Aufstellung der Wahlkreiskandidatinnen und -kandidaten für die Kreistagswahl und der Beschluss eines Kommunalwahlprogramm erfolgt dann am 09. Mai.

„Der Kreisparteitag und die Kreiswahlversammlung haben gezeigt, dass die Freien Demokraten geschlossen in den Kommunalwahlkampf gehen werden. Wir streben nicht nur im Kreistag, sondern in allen Kommunen wieder Fraktionsstärke an, um in den Stadt- und Gemeinderäten liberale Projekte voranzutreiben. Dazu gehört für uns eine solide Haushaltslage, eine digitale und bürgernahe Verwaltung und eine zukunftsweisende Infrastruktur- und Mobilitätspolitik,“ so der neu gewählte Kreisvorsitzende abschließend.

Pin It on Pinterest

Share This